Äpfel

Garten aktuell

Blütenendfäule an Tomate

Bei Tomaten die in Kübeln oder großen Töpfen gezogen werden, tritt fallweise ein Krankheitsbild auf, das ich diesen Sommer und Herbst öfter beobachten konnte.

An der Unterseite der Tomaten bilden sich eine Faulstelle, die sich flach ausbreitet. Die übrige Frucht ist davon nicht betroffen.

Abb.1   Die Fäulnisstelle an der „Unterseite der Tomate.

Auf den ersten Blick könnte man auf eine Pilzkrankheit schließen, ist es aber nicht.

Es handelt sich um eine Stoffwechselerkrankung, zurückzuführen auf Kalziummangel und eventuell Kalimangel in der Frucht. Dies tritt speziell bei Containerkulturen auf. Es wird gekaufte Pflanzerde verwendet, die meist einen hohen Torfgehalt aufzuweisen hat. Die Pflanze bekommt zu wenig Kalk.

 

In der Folge entsteht an der Unterseite der Frucht ( der Blütenansatzstelle) ein dunkelbrauner bis grauer, wässriger Fleck, der dann immer größer wird.

 

Starkes Wachstum und unregelmäßige Wassergaben fördern die Blütenendfäule.

 

Maßnahmen, um ein Auftreten dieser physiologischen Krankheit etwas einzudämmen :

-         Tomaten gleichmäßig gießen, am besten mit kalkhaltigem Leitungswasser:

-         Auf ausgewogene Düngung achten  - vorzugsweise organisch.

-         Bei zu niedrigem pH –Wert  ( das heißt bei zu saurem Substrat) mit Gesteinsmehl, Algenkalk oder Azet Vitalkalk behandeln.

 

Dieses Schadauftreten ist vergleichbar mit der Stippe bei Äpfeln, die ebenfalls auf Kalkmangel in der Frucht zurückzuführen ist.

Blütenendfäule kann auch bei Paprika und Zucchini vorkommen.

 

Auf den Unterseiten finden sie aktuell Tipps und Hinweise zur Jahreszeit und alles, worauf in Bezug auf Ihren Garten wichtig ist.